content

Aufschrauben

Damit drin bleibt was drin ist, braucht jede Tube einen Deckel. Er wird nach dem Bedrucken und vor dem Befüllen aufgeschraubt. Seine Aufgaben sind so vielfältig wie seine Form – je nach Inhalt und Anwendung.

Hütchen und Deckel

Der Inhalt kommt immer durch die hintere Öffnung in die Tube, nachdem sie vorne verschlossen worden ist. Erst Hütchen oder Deckel machen die Tube zur vollwertigen Verpackung, die beliebig oft geöffnet und wieder dicht verschlossen werden kann. Kaum ein Verschluss gleicht dem anderen, weil jeder eine spezielle Funktion erfüllt.

Auf den Einsatzzweck kommt es an

„Form follows function“ gilt ganz besonders für die Verschlüsse von Tuben, ob aus Kunststoff oder Aluminium. Die Aufschraubmaschine setzt zum Beispiel schmale Kanülen auf die Tuben für Augensalbe, die punktgenau und fein dosiert aufgebracht wird. Bei Reinigungsmitteln sind oftmals Bürsten oder Schwämmchen gefragt, bei Kosmetika wiederum Kugeln für Deodorants oder eingepresste Pumpzerstäuber für Haarfestiger.

Mit Sicherheit frisch

Woher weiß der Verbraucher, ob die Mayonnaise in der Tube tatsächlich frisch ist? Diese Frage beantworten Verschlüsse mit einer Aluminium- oder Kunststoffmembran, die beim ersten Öffnen abgelöst oder mit einem Dorn am Hütchen durchstoßen wird. Sicherheit vor Luft oder Keimen bietet auch ein fest mit der Tube verbundener Perforationsring. Wird die Tube geöffnet, bricht zwangsläufig die Perforation. Sicherheit auf den ersten Blick!

Related Links